Lebensmittel die unsere Haut SCHÖN machen

von

Die Haut ist unser größtes Organ.

Mit einer Fläche von zwei Quadratmetern ist die Haut unser größtes Organ. Sie will nicht nur von außen gepflegt werden, sondern auch von innen. Die richtigen Lebensmittel helfen uns dabei.

Möhren sind wie kleine Schutzschilder für die Haut. Sie enthalten den Pflanzenstoff Betacarotin, der Hautrötungen schneller verschwinden lässt. Aus Betacarotin bildet der Körper zudem Vitamin A, das Hautzellen und Schleimhäute stärkt.

Avocados sind auf Grund ihres hohen Anteils an ungesättigten Fettsäuren ein Geheimtipp bei trockener Haut. Außerdem enthalten die grünen Früchte viel Vitamin A und E. Beide Vitamine verschaffen der Haut einen idealen Schutz vor Stress und Umwelteinflüssen und lassen sie strahlen.

Mineralwasser ist wichtig für die Spannkraft und Vitalität. Da über die Haut täglich ein halber Liter Wasser ausgeschieden wird, ist eine ausreichende Flüssigkeitszuführ wichtig. Wasser sorgt zudem für einen ausgeglichenen Mineralhaushalt – dadurch erscheint die Haut rosig und frisch.

Weintrauben sind toll im Kampf gegen Falten. Die Schale der weißen, roten und blauen Trauben enthält wertvolle Polyphenole. Diese schützen die Haut gegen freie Radikale, die für die Faltenbildung und Hautalterung mitverantwortlich sind.

Pumpernickel wird oft links liegen gelassen. Dabei ist das Brot aus Sauerteig richtig gesund. Pumpernickel ist gut verträglich und enthält viele B-Vitamine. Zudem wartet das Lebensmittel mit vielen Mineralien wie zum Beispiel Kalium, Eisen, Selen, Kupfer und Magnesium auf. Darüber freut sich auch die Haut.

Äpfel enthalten Pektine, die die Feuchtigkeitsaufnahme der Haut steigern. Deshalb eignen sich Äpfel besonders für Gesichtsmasken. Einfach einen Apfel reiben und mit Joghurt oder Honig auf die Haut auftragen (Augen aussparen). 15 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmen Wasser abnehmen. Die Gesichtshaut wird durch die Gesichtsmaske gereinigt und zart.

Heidelbeeren sind das perfekte Beauty-Foot. Die enthaltenen Antioxidantien (mehr als in anderen Beeren) verhindern vorzeitige Alterungsprozesse. Das Vitamin C kurbelt zudem die Kollagenproduktion an und polstern die Haut von innen auf.

Wallnüsse sind richtige Nähstoffpakete: Sie enthalten viel Kalium, Calcium, Zink, Eisen und Magnesium. Außerdem steckt in ihnen jede Menge Vitamin E. Wer also eine glatte Haut haben will, sollte fleißig Wallnüsse knabbern.

Erdbeeren sind eine Wunderwaffe. Die roten Früchte enthalten mit 65 Milligramm pro 100 Gramm mehr Vitamin C als Zitrone oder Orange. Das Vitamin hemmt die Bildung eines Enzyms, das für die Entstehung von Pigmentflecken verantwortlich ist.

Buttermilch ist im Vergleich zu anderen Milchprodukten besonders fettarm und eine Wohltat für die Haut. Sie ist reich an Calcium, Vitamin B12 und spendet viel Feuchtigkeit. Außerdem wirkt Buttermilch regenerierend. Tipp bei einem Sonnenbrand: Tragen Sie Buttermilch mit einem Wattepad aufs Gesicht auf und lassen sie einwirken. Übrigens. Ein Bad in Buttermilch hält, was der Name verspricht. Die Haut ist danach butterweich und zart. Einfach 2-3Liter in warmes Badewasser geben.

Kartoffeln – Frühkartoffeln sind besonders zart und aromatisch. Sie stecken voller Vitamin C und B, Kalium sowie hochwertigen Eiweiß.

Gurken – bitte naschen! Salatgurken sind zu 95% aus Wasser, enthalten quasi kaum Kalorien(12kcal pro 100g), dafür aber auch keine nennenswerten Mengen an Vitaminen. Aber: Sie sollen helfen, Giftstoffe auszuschwemmen und äußerlich angewendet für straffe Haut sorgen.

Tomaten, unser Liebling Nr. 1 unter den Gemüsen, 25,2 Kilo Tomaten isst jeder Deutsche pro Jahr. Tomaten enthalten viel Lycopin, das Schlaganfällen vorbeugen soll. Und: Sie gelten als natürliches Anti-Agingmittel.

EatSmarter 3/2013

Zurück